Startseite

                                                                       Buseck,      

 
Mr. Hair Turnier 2015

Das 28. Mister Hair Turnier fand in der Woche vom 13.-17.07.2015 auf dem Sportgelände des FC 1926 Großen-Buseck statt. Ein hochkarätiges Teilnehmerfeld versprach interessante Spiele.
Am Montag, den 13.07.2015 startete das Turnier bei noch etwas durchwachsenem Wetter. Das Turnier wurde mit dem Spiel des FC TuBa Pohleim gegen die SG Trohe / Alten-Buseck eröffnet. Hier setzte sich die SG mit 1:0 durch. Das zweite Spiel des Abends ergab interessante Einblicke in den Hessenligisten SC Teutonia Watzenborn-Steinberg. Der breite, hochkarätige Kader zeigte selbst bei fünf Auswechslungen zur Halbzeit keine Leistungseinbußen. Der SC setzte sich dennoch lediglich mit 1:0 gegen den Verbandsligisten FSV Braunsfels durch.
Der Dienstag startete mit einer 0:4 Niederlage des FC 1926 Großen-Buseck gegen den späteren Turniersieger SG Kesselbach / Odenhausen / Allertshausen (SG KOA). Beim FC nutzten die Trainer die Gelegenheit, um ein paar Spieler auf verschiedenen Positionen auszuprobieren. Die Laufwege waren noch lange nicht perfektioniert. Die SG KOA spielte stark auf und ging als verdienter Sieger vom Platz. Im Verbandsligaduell um 20:00 Uhr zeigte die SG Kinzenbach eine disziplinierte Leistung und gewann gegen den SC Waldgirmes mit 2:0. Für den Sieg mussten allerdings zwei Elfmeter herhalten.
Die Finalspiele am Donnerstag und Freitag wurden durch hohe Temperaturen begleitet. Die Zuschauer nutzten die wenigen schattigen Stellen auf Seiten des Vereinsheim oder suchten den Schutz der Bäume. Bis spät in die Nacht, an denen das Treiben am Bierpilz an beiden Finaltagen nicht vor 1 Uhr zuende ging, musste niemand nach einem Pulli oder einer Jacke fragen. Andreas Edler hatte die Getränkelager gut gefüllt und so für optimale Voraussetzungen gesorgt. Der Rasenplatz des FC 1926 zeigte einen sehr guten Zustand. Die Pflege der letzten Woche mit ständigem nächtlichen Wässern zahlte sich aus. Perfekte Rahmenbedingungen für die Spiele, bei denen die Akteure kräftig ins Schwitzen kamen. 
Die Finalspiele am Donnerstag starteten mit einem etwas kuriosen Spiel des FC 1926 gegen den FC TuBa Pohlheim. In der ersten Halbzeit lief beim Heimverein wenig zusammen. Erst nach der Halbzeit mit einigen personellen Veränderungen kam der FC ins Spiel. So stand es nach regulärer Spielzeit 3:3. Eine zweite Halbzeit, die auf die nächsten Spiele hoffen lässt. Im anschließenden Elfmeterschießen unterlag der FC dann insgesamt mit 5:7.
Das Finale in der kleinen Gruppe entschied die SG KOA hochverdient für sich. Die SG Trohe / Alten-Buseck konnte eine 1:0 Führung zwar ausgleichen, wurde anschließend aber immer weiter in die eigene Hälfte gedrängt. Das Spiel endete 4:1 für die SG KOA, welche die 350€ Siegprämie und den neuen Wanderpokal des Mister Hair mit nach Hause nehmen durfte.
Die Finalspiele am Freitag starteten mit dem Duell FSV Braunfels gegen den SC Waldgirmes. Der SC hatte eine gute Formation auf dem Platz und gewann souverän mit 2:0. Das große Finale des neuen Verbandsligisten SG Kinzenbach gegen den neuen Hessenligisten SC Teutonia Watzenborn-Steinberg startete mit einem 1:0 des Underdog. Den zwischenzeitlichen Ausgleich verwandelte die SG bald wieder in eine 2:1 Führung. Die Sensation lag in der Luft.
Nun drehte der SC Teutonia Watzenborn-Steinberg aber auf und zog mit 6:2 davon. Gegen die Qualität des Hessenligisten konnte die SG in der Schlußphase nur noch wenig entgegen setzen. Der SC nahm somit den Wanderpokal des Mister Hair sowie die 1.000€ Siegprämie mit. Die SG Kinzenbach konnte sich immerhin noch über 400€ freuen. 
Im separaten Elfmeterwettbewerb der Gruppe der Kreisoberligisten fand sich kein Sieger. Alle Teams hatten 7 von 10 möglichen Treffern erzielt. Das Preisgeld wurde kurzerhand aufgestockt und an die Teams verteilt.
Den Elfmeterwettbewerb in der Gruppe der Verbands- / Hessenligisten entschied der SC Waldgirmes mit 9 von 10 Treffern für sich.
Ein rundum gelungenes Turnier, welches von insgesamt 700 Zuschauern begleitet wurde. Die Familie Ulrich und der FC 1926 Großen-Buseck freuen sich bereits auf das nächste Jahr. Einige Mannschaften ließen es sich nicht nehmen, direkt ihre Teilnahme am Turnier für nächstes zuzusagen. Im Jahre 2016 und damit zum 29. Mister Hair Turnier, wird der FC 90 Jahre alt. 


 

***

 
Siegerehrung am Donnerstag: von links: Spieler SG KOA mit Wanderpokal (Sieger); Spieler SG Trohe / Alten-Buseck (2. Platz); Hauptsponsoren Erhard und Meik Ulrich; Stefan Weber vom FC 1926 sowie der 1. Vorsitzende Jörn Gärtner.

Siegerehrung vom Freitag: von links: Spieler SC Waldgirmes (3. Platz); Spieler SG Kinzenbach (2. Platz); Spieler SC Teutonia Watzenborn Steinberg mit Wanderpokal (Sieger); Jörn Gärtner (1. Vorsitzender FC 1926); Hauptsponsoren Meik Ulrich und Erhard Ulrich.


 

***